Hoher Schaden bei zwei Bränden in Niederbayern

Ein Schaden von insgesamt etwa einer Viertelmillion Euro ist bei zwei Bränden in Niederbayern entstanden. In Parkstetten (Landkreis Straubing-Bogen) brach am Sonntagnachmittag ein Brand in einer Scheune aus, in der auch Schafe untergebracht waren. Das Feuer griff auf eine Garage über, in der zwei Traktoren abgestellt waren. Scheune und Garage brannten völlig ab, der Dachstuhl eines angrenzenden Wohnhauses wurde ebenfalls beschädigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Brand wurde niemand verletzt, die Schafe wurden rechtzeitig aus der Scheune gebracht. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden etwa 150 000 Euro. Die Ursache war noch unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt über eine Straße.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt über eine Straße. © Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
Straubing

In Winzer (Landkreis Deggendorf) brach in einem Freisitz eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Der Freisitz brannte völlig ab, der Dachstuhl wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt etwa 100 000 Euro. Die Ursache war noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-825350/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen