Hoher Sachschaden bei Brand einer Strohballenpresse

Beim Brand einer Strohballenpresse in der Oberpfalz ist ein Schaden in Höhe von rund 150.000 Euro entstanden. Der schnellen Reaktion des Fahrers des Gespanns sei es zu verdanken gewesen, dass die brennende Maschine am Samstag nur etwa 100 Quadratmeter des Feldes und nur 4 Ballen in Brand setzte, teilte die Polizei mit. Geholfen hatte den Angaben zufolge auch ein hinzugerufener Landwirt, der mit seinem Bulldog eine Brandschneise in das Feld schlug, so dass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Bald darauf konnte der Brand durch die angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Amberg

© dpa-infocom, dpa:210814-99-842413/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen