Herzinfarkt nach schwerem Unfall auf Autobahn

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Blaulicht und der LED-Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens.
Blaulicht und der LED-Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Nittendorf

Ein 59 Jahre alter Autofahrer hat auf der Autobahn 3 im oberpfälzischen Landkreis Regensburg direkt nach einem schweren Unfall einen Herzinfarkt erlitten. Wie ein Polizeisprecher sagte, war ein Fahranfänger am Samstagmittag bei Nittendorf auf regennasser Fahrbahn mit seinem Auto ins Schleudern geraten. Sein Wagen prallte gegen ein auf dem Standstreifen stehendes Auto. Danach schleuderten beide Fahrzeuge gegen die Mittelleitplanke der Autobahn und kollidierten mit dem Auto des 59-Jährigen, der auf der linken Spur fuhr. Kurz nach dem Zusammenstoß sei es bei dem Mann zu dem Herzinfarkt gekommen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher und die 61 Jahre alte Fahrerin des auf dem Standstreifen stehenden Wagens wurden schwer verletzt und mussten ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen