Handbremse vergessen: Eis-Laster landet im Tegernsee

Wassereis im Tegernsee: Weil der Fahrer vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, ist am Mittwoch ein Lkw an der Seepromenade in Bad Wiessee ins Wasser gefallen.
von  AZ
Der Lkw fuhr in den Tegernsee - der Fahrer blieb unverletzt.
Der Lkw fuhr in den Tegernsee - der Fahrer blieb unverletzt. © Thomas Gaulke

Bad Wiessee - Glimpflich abgelaufen ist am Mittwoch ein Unfall mit einem Lkw in Bad Wiessee am Tegernsee  - sorgte für aber für einiges Aufsehen.

Der Lkw-Fahrer hatte gerade einen Kiosk an der Seepromenade mit Speiseeis beliefert. Offenbar weil die Handbremse nicht angezogen war, rollte der Transporter dann aber auf einmal davon - schnurstracks in Richtung See.

Eis-Laster rollt in Tegernsee

Der Fahrer lief zwar noch hinter seinem Fahrzeug her, schaffte es aber nicht mehr, ins Führerhaus zu gelangen. So kam, was kommen musste: der Lkw fuhr nach rund 20 Metern über die Uferbefestigung, zerstörte die Anlande-Holzkonstruktion einer Bootsvermietung und stürzte in den Tegernsee.

Die Bergung des Havaristen übernahm eine Privatfirma, unterstützt durch die Feuerwehren Bad Wiessee und Tegernsee mitsamt Boot. Um 10.30 Uhr stand der Transporter, äußerlich nahezu unbeschädigt, wieder auf festem Boden.