Handbremse nicht angezogen: Auto macht sich selbstständig

Ein auf der Seite liegendes Auto hat in Harburg (Landkreis Donau-Ries) für Verwunderung gesorgt. Passanten hatten den Wagen, in dem der Schlüssel noch steckte, im Ortsteil Ebermergen gefunden und die Polizei alarmiert. Wie diese am Sonntag mitteilte, ergaben die Ermittlungen allerdings einen wenig mysteriösen Hintergrund: Eine 43-Jährige hatte das Auto am Samstag in ihrer Hofeinfahrt abgestellt und dabei vergessen, die Handbremse anzuziehen und einen Gang einzulegen. Als die Frau aus dem Auto stieg, machte es sich selbstständig und rollte rückwärts etwa 70 Meter eine Wiese hinunter, über eine Straße und prallte schließlich gegen "einen jungen Apfelbaum", wie die Polizei in ihrer Mitteilung unter der Überschrift "autonomes Fahren" schrieb. Der Schaden: mehr als 5000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Blaulicht auf der Straße.
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Blaulicht auf der Straße. © Patrick Seeger/dpa/Archivbild
Harburg

© dpa-infocom, dpa:210523-99-710941/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen