Grüne und SPD wollen Polizei-Software im Landtag diskutieren

Nach Kritik von Datenschützern an einer geplanten Ermittlungssoftware des bayerischen Landeskriminalamts wollen Grüne und SPD das Thema im Landtag diskutieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 – Artikel empfehlen
Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bayern.
Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bayern. © Peter Kneffel/dpa/Archivbild
München

"Dieses sensible Thema gehört in den Innenausschuss", sagte Grünen-Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze der Deutschen Presse-Agentur. "Ich erwarte, dass der Innenminister einen Bericht zu dem Vorgang vorlegt."

Der SPD-Abgeordnete Florian Ritter betonte, ein Einsatz des Programms sei ohne entsprechende Rechtsgrundlage nicht möglich: "Wenn man das machen wollte, wäre eine Gesetzesänderung nötig."

Das bayerische Landeskriminalamt will zur Bekämpfung von Terrorismus und Schwerstkriminalität ein neues Computer-Programm namens "VeRA" einsetzen. Es soll als Suchindex für alle Datenbanken dienen, die der Polizei zur Verfügung stehen. Derzeit läuft eine entsprechende Ausschreibung für Anbieter solcher Programme.

Der bayerische Landesdatenschutzbeauftragte Thomas Petri hatte den möglichen Einsatz einer solchen Software als "hochproblematisch" bezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210529-99-784728/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 – Artikel empfehlen