Große Suchaktion nach Unfall mit Fahrerflucht

Ein 23-jähriger Mann hat eine große Suchaktion ausgelöst, nachdem er in Pilsach in der Oberpfalz erst einen Autounfall verursacht hat und dann zu Fuß geflüchtet ist. Da zunächst nicht klar gewesen sei, ob sich der Mann in Lebensgefahr oder einem psychischen Ausnahmezustand befinde, hätten rund 100 Einsatzkräfte die Suche nach ihm begonnen, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Bei der Aktion im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz kamen auch ein Hubschrauber und eine Wärmebilddrohne zum Einsatz.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.
Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild
Pilsach

Nach etwa sechs Stunden kam dann laut Polizei die Entwarnung. Der Mann hatte von selbst nach Hause gefunden. Dort trafen die Beamten den stark alkoholisierten, leicht verletzten 23-Jährigen an. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Der 37 Jahre alte Fahrer des anderen Unfallwagens blieb unverletzt. Durch den Unfall mit dem anderen Auto entstand laut Polizei ein Schaden von etwa 18.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210827-99-991406/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen