Goldhändler bezahlt 1400 Euro für gefälschte Ware

Für rund 1400 Euro hat ein Antiquitätenhändler aus Lindau einem Betrüger gefälschte Goldwaren abgekauft. Der Unbekannte sei in das Geschäft gekommen und habe dem Inhaber einen angeblichen Goldbarren und weiteren Schmuck angeboten, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Zertifikat, das die Echtheit der vermeintlichen Kostbarkeiten bestätige, habe der mutmaßliche Täter nach eigener Aussage im Anschluss nachreichen wollen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei.
Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. © Patrick Pleul/ZB/dpa/Symbolbild
Lindau

Nachdem der Mann gegangen war, überprüfte der Antiquitätenhändler am Freitag selbst den Goldbarren und stellte fest, dass dieser gefälscht war. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Eine Fahndung sei zunächst erfolglos gewesen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210503-99-448895/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen