Gleichgewicht verloren: Amerikaner (73) stirbt am Jenner

Der Mann war unterhalb des Gipfels aus dem Tritt geraten und abgestürzt. Trotz einer sofort eingeleiteten Rettung starb der Mann am Berg.
von  AZ
Der Jenner ist eine beliebter Berg im Berchtesgadener Land (Archivbild).
Der Jenner ist eine beliebter Berg im Berchtesgadener Land (Archivbild). © Jennerbahn

Berchtesgaden - Wie die Polizei berichtet, war der 73-jährige Amerikaner mit einer Reisegruppe am Jenner unterwegs. Mit der Bahn fuhren sie bis kurz unter den Gipfel und wollten dann die letzten Meter laufen.

Kurz vor dem Gipfel das Gleichgewicht verloren

Wenige Meter unter dem Gipfelkreuz verlor der Mann nach Polizeiangaben das Gleichgewicht und kippte nach hinten. In der Folge stürzte er über steiles, felsdurchsetztes Gelände rund 100 Meter ab.

Ein Augenzeuge stieg zwar sofort über schwieriges Gelände zu dem Verunfallten ab und begann mit der Reanimation. Der Ersthelfer konnte dem 73-Jährigen jedoch nicht mehr helfen, er erlag seinen schweren Verletzungen. Polizei und Bergwacht bargen  die Leiche des Mannes mit Hilfe eines Hubschraubers.

Seine Reisegruppe wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. Ein Polizeibergführer der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahm den Bergunfall auf.