Fürs Archiv: Aufnahme des Glockengeläuts des Liebfrauendoms

Konzert über München: Sämtliche Glocken des Liebfrauendoms werden an diesem Freitagvormittag läuten - zunächst einzeln, danach gemeinsam. Hintergrund des außergewöhnlichen Geläuts des auch Frauenkirche genannten Wahrzeichens der Landeshauptstadt ist eine Tonaufnahme der Glockenklänge. Die Aufnahmen sollen anschließend in einer nationalen Glockendatenbank archiviert werden, wie die Erzdiözese München und Freising mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Sonne geht hinter den Türmen des Liebfrauendoms auf.
Die Sonne geht hinter den Türmen des Liebfrauendoms auf. © Peter Kneffel/dpa/Archivbild
München

In der Datenbank sind bisher Aufnahmen von mehr als 1000 Glocken aus dem Erzbistum zu hören. Die jeweiligen Klänge können im Internet unter createsoundscape.de per Postleitzahl, Name der Kirche oder Gussjahr gesucht werden. Glocken-Liebhaber erhalten dort außerdem zahlreiche Fakten zu den insgesamt 6000 Glocken und können ein Video mit dem Läuten des Münchner Doms finden.

© dpa-infocom, dpa:210709-99-315936/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen