Fünf Wochen alter Säugling aus brennendem Auto gerettet

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle.
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
München

Ein fünf Wochen altes Baby ist auf der Autobahn 8 aus einem brennenden Auto gerettet worden. Während der Fahrt am Donnerstagabend hatte sich im Motorraum des Wagens Rauch entwickelt, wie die Polizei erst jetzt bekanntgab. Die 31 und 34 Jahre alten Eltern des Säuglings fuhren daraufhin auf den Standstreifen im Landkreis München. Zwei zufällig anwesende Verkehrspolizisten halfen dem Paar dabei, den Säugling auf dem Rücksitz zu befreien. Verletzt wurde niemand. Das Auto brannte komplett aus, es entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro. Wieso das Feuer ausgebrochen war, war zunächst nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen