Führerscheinloser Fahrer auf A11 in Vorpommern gefasst

Ein Autofahrer aus Bayern, dem vor 17 Jahren der Führerschein entzogen worden war, ist bei einer Fahrt in Vorpommern Richtung Polen aufgeflogen. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag sagte, wurde der 50-Jährige aus Kitzingen am Donnerstag auf der Autobahn 11 Berlin-Stettin nahe Penkun (Vorpommern-Greifswald) kontrolliert. Die Führerscheinabfrage ergab, dass dem Mann nach diversen Verstößen von der Polizei Würzburg 2004 sowohl Papiere als auch die Autoschlüssel entzogen worden waren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
In Westen gekleidete Polizisten.
In Westen gekleidete Polizisten. © Silas Stein/dpa/Archivbild
Penkun/Würzburg

Nun habe der 50-Jährige Zweitschlüssel gehabt, mit denen er sich auf die etwa 700 Kilometer lange Fahrt mit seinem Wagen machte. Ein Drogenvortest ergab, dass der Fahrer vermutlich unter Drogeneinfluss gefahren ist.

© dpa-infocom, dpa:210507-99-504820/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen