Früherer FCI-Profi Matip in Corona-Zeiten auf Weltreise

Der ehemalige Fußballprofi Marvin Matip (35) macht mitten in Corona-Zeiten eine Weltreise. Zusammen mit seiner Frau Elsie hat der langjährige Kapitän des FC Ingolstadt die Wohnung gekündigt und ist Ende November erstmal nach Mexiko aufgebrochen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der ehemalige Fußballprofi Marvin Matip.
Der ehemalige Fußballprofi Marvin Matip. © Armin Weigel/dpa/Archivbild

Ingolstadt  -  Derzeit hält sich das Paar in Acapulco auf. "Die Weltreise war ein Lebenstraum meiner Frau", erzählte Matip der Deutschen Presse-Agentur. "Sie hat mich über die Jahre mit der Idee angesteckt."

Matip ist mit 278 Einsätzen Rekordspieler der Ingolstädter. Im Sommer 2019 beendete der frühere Verteidiger seine Karriere, im Rahmen seines Sportbusiness-Management-Studiums war er dann Trainee im Marketing und Vertrieb des FCI. Nun erfüllt er sich mit seiner Frau Elsie, die ein Sabbatical genommen hat, den Reise-Traum als Rucksack-Tourist.

Vor einem Jahr haben sie sich auf einen groben Etappen-Plan geeinigt. Vor dem Hintergrund der Corona-Beschränkungen werde aber vieles spontan geregelt, sagte Matip.

Das Paar hat noch keine Kinder, daher will es die Gelegenheit zum großen Reisen nun nutzen. Genügend Stoff- und FFP2-Masken sind im Gepäck, bis zum Juni wollen sie wieder zurück sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen