Frau stürzt in Bayern 100 Meter in die Tiefe

Etwa 100 Meter tief ist eine 59 Jahre alte Urlauberin im Bereich der Kuhfluchtwasserfälle im bayerischen Farchant abgestürzt. Für sie kam jede Hilfe zu spät, wie die Polizei am Sonntagabend in Garmisch-Partenkirchen mitteilte. Der Unfall habe sich am Nachmittag am Aussichtspunkt Gierster Rast ereignet. Die genauen Umstände waren zunächst unklar, wie es weiter hieß.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Hubschrauber fliegt über einem Rettungswagen zu einem Unfallort.
Ein Hubschrauber fliegt über einem Rettungswagen zu einem Unfallort. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Farchant

Die Frau aus Bad Kreuznach war laut Polizei zusammen mit ihrem Ehemann auf dem Steig von den Wasserfällen in Richtung Hoher Fricken unterwegs. Der Mann müsse am Montag noch zu dem Unfall befragt werden, sagte ein Sprecher. Im Einsatz waren ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber, Kräfte der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen und die Alpine Einsatzgruppe der Polizei. Die Kuhfluchtwasserfälle gehören mit insgesamt 270 Metern zu den höchsten in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:210816-99-854628/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen