Frau steckt im Schnee fest und lässt Auto mit Hunden stehen

Nachdem sich eine Frau in Oberfranken mit einem geliehenen Auto und zwei Hunden im Schnee festgefahren hatte, ist sie ausgestiegen und weggegangen, ohne sich um Auto und Tiere zu kümmern. Polizisten hätten auf einer stark verschneiten Ortsverbindungsstraße nahe Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ein verlassenes Auto vorgefunden, neben dem sich zwei Hunde aufhielten, teilte die Polizei am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ebensfeld

Es habe sich herausgestellt, dass sich eine 58-Jährige das Auto von einem Bekannten geliehen habe. Diesem gehören auch die beiden Hunde, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Beamten trafen die Frau am Montag in ihrer Wohnung an. Nach Polizeiangaben sagte sie, dass das Auto und die Hunde sie nichts angingen. Bevor sich die Frau entfernte, habe sie die Tiere aus dem Auto gelassen.

Bis die Hunde zu ihrem Besitzer zurückgebracht wurden, wurden sie den Angaben zufolge von Mitarbeitern eines Tierheims versorgt. Auf die Frau warten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-363001/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen