Frau im Krankenfahrstuhl stirbt nach Unfall mit Absperrseil

Eine 64-Jährige ist in Niederbayern mit ihrem Krankenfahrstuhl in einem Absperrseil hängen geblieben und ums Leben gekommen. Die Frau habe sich am Hals verletzt und sei in der Folge vermutlich gestorben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Riedenburg

Die 64-Jährige war am Dienstag bei Riedenburg (Kreis Kelheim) eine Wiese bergab zu einem Privatgrundstück gefahren. Dieses war mit mehreren Pfosten und einem Absperrseil eingegrenzt, das nach Angaben der Ermittler mit Flatterbändern und einem Schild gekennzeichnet war. Die bisherigen Ermittlungen hätten keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung durch Dritte oder ein Fremdverschulden ergeben, hieß es. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

© dpa-infocom, dpa:211111-99-955412/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen