Förderung für bayerische Jazzprogramme

München (dpa/lby) - Jazzmusiker in Bayern können sich für ein neues Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung bewerben. Die Unterstützung richte sich an kleinere und mittlere Veranstalter, heißt es in einer Mitteilung des Bayerischen Kunstministeriums vom Montag.
von  dpa
Ein Musiker hält ein Saxophon. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Musiker hält ein Saxophon. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa

München (dpa/lby) - Jazzmusiker in Bayern können sich für ein neues Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung bewerben. Die Unterstützung richte sich an kleinere und mittlere Veranstalter, heißt es in einer Mitteilung des Bayerischen Kunstministeriums vom Montag.

Mit der Prämierung von Jazzprogrammen will der Freistaat seine Jazzförderung ausweiten, hieß es weiter. Dafür würden 20 000 Euro bereit gestellt. Damit wolle man Jazz in Bayern sicht- und hörbar machen. "Er gehört fest zu unserer bayerischen Kulturlandschaft und unserem bunten Festivalleben", sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU). Mit der Förderung wolle man zudem ein positives Zeichen setzen, angesichts der vielen Ausfälle größerer Veranstaltungen.