Fluchtversuch aus Klinik: Patient nackt auf dem Dach

Ein 20-jähriger Patient ist beim Versuch, aus dem Klinikum Weiden in der Oberpfalz zu fliehen, auf das Klinikdach gestiegen und hat damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Zunächst habe der Mann versucht, das Krankenhaus durch den Haupteingang zu verlassen, teilte die Polizei am Montag mit. Da der Mann noch nicht gesund war und nur einen Patientenkittel trug, habe ihn der Sicherheitsdienst am Sonntag aufgehalten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander.
Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild
Weiden

Daraufhin habe der 20-Jährige mit einem Feuerlöscher mehrere Türen eingeschlagen und sei auf das Dach des Klinikums geklettert. Von dort habe er Kieselsteine auf die alarmierten Polizeibeamten geworfen. Später verlor er laut Polizeimitteilung seinen Kittel und stand nackt auf dem Dach.

Schließlich sei der 20-Jährige über eine Feuerwehrleiter auf ein niedrigeres Dach gestiegen und von dort hinunter gesprungen. Dabei habe er eine Polizistin zur Seite gestoßen, die daraufhin ambulant behandelt werden musste. Als mehrere Einsatzkräfte ihn festnahmen, verletzte der Mann den Angaben nach einen weiteren Polizisten leicht. Anschließend sei er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen