Feuer in Weiden: Polizei verhaftet mutmaßlichen Brandstifter

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Weiden in der Oberpfalz

Nach einem Feuer in einem Mehrparteienhaus in Weiden am Montag hat die Polizei Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und einen Verdächtigen festgenommen. Gegen einen 22 Jahre alten Mann sei ein Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann am Mittwoch beim Amtsgericht vorgeführt. Der Tatverdächtige befinde sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Hintergründe zur Tat waren zunächst unklar.

Brandfahnder und Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamt waren am Mittwoch mit Spürhunden vor Ort. Ein technischer Defekt als Brandursache konnte dabei ausgeschlossen werden.

Das Feuer war am Montag kurz vor Mitternacht im Zimmer eines Mehrparteienhauses in Weiden ausgebrochen. Alle Bewohner des Hauses konnten sich ins Freie retten. Eine Frau verletzte sich leicht und kam in ein Krankenhaus. Teile des Hauses sind den Angaben zufolge nicht mehr bewohnbar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen