Feuer in Hof: Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Oberfranken ermittelt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Eine technische Ursache für das Feuer in Hof könne man ausschließen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Deshalb werde jetzt nach dem Ausschlussprinzip gegen die 68-jährige Bewohnerin wegen möglicher fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Die Frau war den Angaben zufolge zum Zeitpunkt des Ausbruchs am Dienstag nicht zuhause. Vier Bewohner hätten eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 150.000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts.
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Hof

© dpa-infocom, dpa:211208-99-302808/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen