Festnahme wegen Missbrauchsverdachts: Angriff auf Polizei

Nach der Festnahme eines jungen Mannes wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch haben Mitglieder seiner Großfamilie dessen Freigabe verlangt und die Polizeiinspektion Miesbach angegriffen. Es seien Steine geflogen, ein Polizeibeamter sei leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Dienstag. Rund 20 Mitglieder der Gruppe wurden auf dem Volksfestplatz umstellt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Zwei Einsatzkräfte der Polizei gehen vor der Polizeiinspektion zwischen Einsatzfahrzeugen vorbei.
Zwei Einsatzkräfte der Polizei gehen vor der Polizeiinspektion zwischen Einsatzfahrzeugen vorbei. © Tobias Hase/dpa
Miesbach

Derzeit würden die Menschen von Polizeibeamten einzeln zur Inspektion gebracht, um unter anderem ihre Personalien festzustellen, hieß es von den Ermittlern.

Der 22 Jahre alte Tatverdächtige stehe unter dem Verdacht, ein Kind aus der Gruppe missbraucht zu haben. Er war am Vortag vorläufig festgenommen worden. Das Kind sei im Vorschulalter. Die Großfamilie war demnach auf der Durchreise und hatte keinen festen Wohnsitz am Ort.

© dpa-infocom, dpa:210810-99-791414/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen