Fernfahrer bringen Schläger mit Spanngurten zur Strecke

In der Oberpfalz haben drei Lastwagenfahrer einen aggressiven Mann überwältigt und mittels Spanngurten ruhiggestellt. Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatte der 34-Jährige auf einer Straße in Neutraubling bei Regensburg eine Frau mit einer Eisenstange angegriffen. Hintergrund war ein privater Streit, denn Angreifer und Opfer kannten sich bereits länger.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration

Neutraubling - Drei zufällig anwesende Fernfahrer aus Osteuropa beobachteten das Geschehen und griffen ein. Gemeinsam eilten sie der Frau zu Hilfe und überwältigten den 34-Jährigen. "Anschließend wurde der Angreifer an die eintreffenden Polizeibeamten, mit Spanngurten fixiert, übergeben", berichtete ein Polizeisprecher.

Der Leiter des Neutraublinger Polizeireviers lobte die Zivilcourage der drei Berufskraftfahrer. Nur dadurch sei Schlimmeres verhindert worden. Zu dem Angriff war es bereits am vergangenen Sonntag gekommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen