Ferienende in Bayern: Keine größeren Staus am Samstag

Das Ende der Osterferien hat am Samstag zu keinen größeren Staus auf Bayerns Straßen geführt. 
von  AZ/dpa

Trotz Ferienende blieb das befürchtete Verkehrschaos mit längeren Staus auf Bayerns Straßen am Samstag aus. Für Sonntag rechnet der ADAC mit erhöhten Verkehrsaufkommen.

München - Das Ende der Osterferien hat am Samstag zu keinen größeren Staus auf Bayerns Straßen geführt. In neun Bundesländern gingen am Wochenende die Schulferien zu Ende, der Automobilclub ADAC hatte deshalb mit längeren Staus auf den Straßen auch im Freistaat gerechnet. Doch diese blieben am Samstag weitgehend aus, wie aus Verkehrsdaten des ADAC hervorgeht. Abgesehen von Baustellen und kleineren Unfällen auf Autobahnen rollte der Verkehr auf den Straßen problemlos.

ADAC rechnet am Sonntag mit erhöhten Verkehrsaufkommen

Besonders für Sonntagnachmittag rechnet der ADAC noch mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen, wie der Automobilclub zuvor mitteilte. Das größte Aufkommen von Rückreisenden in Bayern erwarten die Verkehrsexperten auf der Autobahn 8 zwischen Salzburg und Stuttgart, der Autobahn 9 zwischen München und Nürnberg sowie der Autobahn 99 um München.