Fall "Lissy" von 1992 bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Ansbach (dpa/lby) - Fast 30 Jahre nach einem möglichen Verbrechen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen erhoffen sich Ermittler neue Hinweise durch eine Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY... ungelöst". Der Fall der 1992 verschwundenen Lieselotte "Lissy" Lauer wird am kommenden Mittwoch (20.15 Uhr) in der ZDF-Sendung thematisiert.

Die damals 30-Jährige ist seit dem 1. Juli 1992 spurlos verschwunden. Zuletzt wurde sie am Vormittag in der Innenstadt von Gunzenhausen gesehen, ihr Wagen wurde auf einem Parkplatz am Stadtrand gefunden. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gehen mittlerweile davon aus, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Mögliche Zeugen können sich während der Sendung telefonisch an die Ermittler wenden.

© dpa-infocom, dpa:211112-99-968465/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen