Fahrradfahrerin stürzt: Bremshebel bohrt sich in Bein

Beim Sturz einer Fahrradfahrerin hat sich der Bremshebel des Radlenkers in den Oberschenkel der Frau gebohrt. Die 39-Jährige war am Sonntagnachmittag in Westerheim (Landkreis Unterallgäu) zu schnell gefahren und aufgrund eines Fahrfehlers von ihrem E-Bike gefallen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei stürzte sie so auf den Hebel, dass dieser im Bein stecken blieb. Die Feuerwehr montierte sowohl Lenker als auch Bremse vom Rad ab und brachte die Frau in ein Krankenhaus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" ist auf einem Einsatzwagen angebracht. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Westerheim

© dpa-infocom, dpa:210614-99-986557/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen