Fahrerin wird auf Autobahn ohnmächtig

Eine Fahrerin ist auf der Autobahn 14 auf der Höhe von Dornbirn (Österreich) ohnmächtig geworden. Daraufhin touchierte ihr Wagen die Außenleitschiene und wurde auf die andere Spur geschleudert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine 17-jährige Fahrerin habe den Unfall bemerkt und rechtzeitig gebremst. Der dahinter fahrende Wagen sei in das Fahrzeug der jungen Frau gefahren, die eine Lehrfahrt im Rahmen des begleitenden Fahrens absolviert habe.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Dornbirn

Zwei weitere Autos seien ineinander gefahren, wie es weiter hieß. Drei Menschen seien insgesamt verletzt worden, nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Wie es der ohnmächtigen Unfallverursacherin geht, war laut Polizei zunächst unklar. Die Autobahn war am Donnerstagabend für mehrere Stunden in die eine Fahrtrichtung gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211008-99-524966/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen