Fahrer baut betrunken Unfälle und versteckt sich in Schrank

Ein Mann hat in Oberfranken betrunken mehrere Autounfälle gebaut und sich später in einem Schrank vor der Polizei versteckt. Eine Zeugin beobachtete, wie der 59-Jährige auf einer Straße in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) zunächst einen Holzzaun touchierte und dann gegen eine Steinsäule stieß, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nachdem der Mann am Montagabend weiterfuhr, ohne sich um die Unfälle zu kümmern, rief die Frau die Polizei. Zuvor hatte sie das Kennzeichen notiert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen.
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Schwarzenbach am Wald

Die Beamten fanden das Auto vor dem Haus des 59-Jährigen. Ihn selbst fanden sie schließlich in einem Schrank in seiner Wohnung. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,64 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-189015/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen