Erzieherin klaut 80 Spielfiguren, um Kinder zu erfreuen

Etwa 80 Spielfiguren hat eine Erzieherin in einem Drogeriemarkt in Donauwörth gestohlen, um sie Kindergartenkindern zum Spielen zu geben. Es handle sich um akkubetriebene sogenannte Hörbuchfiguren, die bekannte Helden von Zeichentrickserien darstellen und Geschichten erzählen können, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. © Carsten Rehder/dpa/Illustration
Donauwörth

Die 31-jährige Frau sei am Mittwoch ertappt worden, als sie solche Figuren aus der Verpackung nahm, einsteckte und die Verpackung wieder ins Regal stellte. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Erzieherin seit Anfang November rund 80 derartige Figuren im Gesamtwert von 1260 Euro gestohlen hatte.

Alle Spielfiguren wurden in dem Kindergarten gefunden, in dem die Frau arbeitet. Die Polizei stellte das Diebesgut sicher. "Sie wollte den Kindern eine Freude machen", sagte der Polizeisprecher. "Leider mussten wir die Freude kaputt machen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen