Erlangen: Patient mit Bergekran aus eigener Wohnung gerettet

Mit enormem Aufwand hat die Feuerwehr in Büchenbach (Landkreis Roth) am Wochenende einen Mann wegen eines medizinischen Notfalls aus seiner Wohnung befreit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Das Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeuges blinkt während eines Einsatzes.
Das Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeuges blinkt während eines Einsatzes. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erlangen - Weil der nicht mehr gehfähige Patient mit aufrechtem Oberkörper auf seiner Liege transportiert werden musste, kam das schmale Treppenhaus nicht infrage, wie die Feuerwehr Erlangen mitteilte.

Die Feuerwehrleute rückten daraufhin mit einer Höhenrettungsgruppe und einem Kranwagen an. Um den Kranwagen in Position zu bringen, wurden mehrere Äste und ein 600 Kilo schwerer Stein entfernt.

Zusätzlich wurde das Fenster vergrößert. Dadurch konnte der Mann am Samstag schließlich aus dem ersten Stock in einem speziellen Rettungskorb geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. Der Einsatz dauerte den Angaben zufolge etwa drei Stunden.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen