Eltern stürzen beim Wandern: Bergwacht bringt Kinder ins Tal

Bei einer Familienwanderung sind ein Vater und eine Mutter aus Niedersachsen in den bayerischen Alpen gestürzt und mittelschwer verletzt worden. Der 47-Jährige und die 46-Jährige seien mit ihren beiden Kindern in der Nähe des Königssees unterwegs gewesen, als sie auf einem nassen Steig ausrutschten, sagte ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes am Montag. Dabei zogen sich die beiden am Sonntagabend Verletzungen an Kopf und Brustkorb zu, sie wurden mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Schönau am Königssee

Die beiden unverletzten Kinder, deren Alter zunächst nicht bekannt war, wurden von vier Bergrettern zu Fuß ins Tal geführt. Von dort aus ging es mit einem Boot der Wasserwacht ans Nordufer des Königssees, wo ein Kriseninterventionsteam die Kinder weiter betreute.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-671186/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen