Elfjähriger bei Explosion von Fundmunition schwer verletzt

Gemeinsam mit seinem Vater hat ein Elfjähriger aus Niederbayern mit gefundener Munition hantiert - und ist bei der Explosion des Geschosses schwer verletzt worden. Vater und Sohn hatten die Munition bei einem Spaziergang im Wald bei Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) gefunden, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Dingolfing am Dienstag sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Reisbach

Zuhause putzten sie es am Montagabend mit Essig. Um die Munition zu konservieren, wollten der 58-Jährige und sein Sohn es mit heißem Wachs übergießen. Dabei entzündete sich die Munition - nach vorläufigen Erkenntnissen des Polizeisprechers wohl ein Kleinkaliber - und explodierte. Splitter drangen in den Oberschenkel des Kindes ein und mussten im Krankenhaus herausoperiert werden. Gegen den Vater wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und fahrlässige Körperverletzung eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210608-99-907159/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen