Eisdecke bricht: Vierköpfige Familie landet im See

Eine vierköpfige Familie ist auf einem zugefrorenen See in Augsburg eingebrochen und von Passanten gerettet worden. Etwa in der Mitte des Kuhsees im Stadtteil Hochzoll sei zunächst der 34-jährige Familienvater durch die Eisdecke gebrochen, dann auch seine Frau und die 18 und 14 Jahre alten Töchter, teilte die Polizei am Montag mit. Verletzt wurden die Familienmitglieder dank des schnellen Eingreifens der Nothelfer nicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Augsburg

Zum Zeitpunkt des Unfalls am Samstagnachmittag befanden sich nach Polizeiangaben etwa 300 Personen auf der Eisfläche. Polizeibeamte hätten sie mit Lautsprecherduchsagen auf die Gefahr hingewiesen und die Eisfläche geräumt. Dennoch habe eine Polizeistreife wenig später schon wieder rund 100 Personen auf dem Eis angetroffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen