Eisbärin "Vera" wohl doch nicht trächtig

Die Hoffnungen auf Eisbären-Nachwuchs im Nürnberger Tiergarten haben sich wohl zerschlagen. Wegen des Verhaltens von Eisbärin "Vera" sei Nachwuchs in diesem Jahr unwahrscheinlich, hieß es am Mittwoch vom Tiergarten. Das 19 Jahre alte Weibchen sei wieder im Außengehege unterwegs und habe wieder angefangen zu fressen. Sie habe auch kein Nest in ihrer Höhle gebaut.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Eisbären Vera (Weibchen, vorne) und Nanuq (Männchen) tollen im Winter im Tiergarten Nürnberg im Schnee.
Die Eisbären Vera (Weibchen, vorne) und Nanuq (Männchen) tollen im Winter im Tiergarten Nürnberg im Schnee. © Jörg Beckmann/Tiergarten Nürnberg/dpa/Archivbild
Nürnberg

Tierpflegerinnen und Tierpfleger hatten im Februar und März beobachtet, wie sich "Vera" mit Eisbär "Nanuq" gepaart hatte. Im September hatte das Tierarztteam einen erhöhten Wert des Hormons Progesteron im Blut der Eisbär-Dame festgestellt - was für eine Schwangerschaft hätte sprechen können. Zuletzt hatte sie sich in ihre Höhle zurückgezogen, was auch ein Anzeichen für eine nahende Geburt sein kann.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen