Einfamilienhaus in Oberfranken brennt: 150.000 Euro Schaden

Ein Vollbrand in einem Einfamilienhaus in Oberfranken hat nach ersten Schätzungen 150.000 Euro Schaden verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war am Samstagnachmittag ein Notruf wegen eines Feuers in einem Zimmer bei Gößweinstein (Landkreis Forchheim) eingegangen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand das Einfamilienhaus bereits in Vollbrand.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
"Feuerwehr" steht auf einem Einsatzfahrzeug.
"Feuerwehr" steht auf einem Einsatzfahrzeug. © Carsten Rehder/dpa/Illustration
Gößweinstein

Nachdem das Feuer gelöscht war, mussten der Dachstuhl und der Giebel abgerissen werden, da sie nicht mehr tragfähig waren. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-710582/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen