Drei Polizisten im Einsatz angegriffen und verletzt

Fürth (dpa/lby) - Bei zwei Einsätzen wegen Beziehungsstreitigkeiten in Fürth sind drei Polizisten verletzt worden. Zwei der Verletzten kamen in ein Krankenhaus und konnten den Dienst nicht fortsetzen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
von  dpa
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa

Fürth (dpa/lby) - Bei zwei Einsätzen wegen Beziehungsstreitigkeiten in Fürth sind drei Polizisten verletzt worden. Zwei der Verletzten kamen in ein Krankenhaus und konnten den Dienst nicht fortsetzen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Beamten waren demnach am Freitagabend zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Frau gerufen worden. Als sie die 33 Jahre alte Frau aus dem Haus ihres Ex-Freundes führten, schlug sie einen der Polizisten in den Unterleib. Er kam mit Prellungen in ein Krankenhaus.

Später sollten Polizisten einen Familienstreit schlichten. Als sie an der Wohnung eintrafen und an die Tür klopften, öffnete ein 48-Jähriger und attackierte sofort einen der Beamten. Er schlug mit der Faust zu und verletzte den Polizisten an der Schulter. Seine Kollegin wurde leicht verletzt, konnte aber ihren Dienst fortsetzen.