Doppelmord aus Eifersucht? Plädoyers in Prozess erwartet

Rasend vor Eifersucht soll ein Mann in Schwandorf im Juni 2020 seine Ex-Lebensgefährtin und deren neuen Partner getötet haben. Im Prozess gegen den 58-Jährigen vor dem Landgericht Amberg sollen am heutigen Morgen (09.00 Uhr) einem Sprecher zufolge die Plädoyers gehalten werden. Dem Angeklagten wird Mord vorgeworfen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
„Landgericht Amberg“ steht am Gerichtsgebäude.
„Landgericht Amberg“ steht am Gerichtsgebäude. © Armin Weigel/dpa
Amberg

Der Anklage zufolge soll der Deutsche die 57 und 69 Jahre alten Opfer vor dem Haus der Frau attackiert haben, wo die beiden auf der Terrasse beim Grillen saßen. Sie flüchteten in die Wohnung im Erdgeschoss. Dort soll ihnen der Angreifer tödliche Messerstiche versetzt haben. Der Staatsanwalt sprach von "absolutem Vernichtungswillen".

Der Verdächtige war erst kurz vor der Tat aus der Haft entlassen worden und danach tagelang mit dem Fahrrad auf der Flucht. Er wurde in Tschechien gefasst. Eine auf der Terrasse der Frau angebrachte Wildtier-Kamera hatte Teile des Angriffs aufgezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-887288/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen