Dieb versteckt sich in Glaswolle-Matten vor der Polizei

Um nicht ins Gefängnis zu müssen, hat sich ein Dieb in Mittelfranken auf seinem Dachboden in Glaswolle versteckt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fanden die Ermittler den in die Matten eingewickelten 44-Jährigen am Donnerstag in Rügland (Landkreis Ansbach). Der Einsatz habe rund eineinhalb Stunden gedauert, sagte ein Sprecher. "Wir haben das Haus von oben bis unten durchsucht."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Rügland

Der Mann war demnach zu sieben Monaten Haft verurteilt worden, weil er 2018 bei einer Probefahrt mit einem rund 3800 Euro teuren E-Bike verschwunden war. Sein Versuch, sich vor der Strafe zu drücken, blieb erfolglos: Die Polizei brachte ihn ins Ansbacher Gefängnis.

© dpa-infocom, dpa:210528-99-773407/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen