Die SPD Nürnberg wählt Vorsitz neu

Die Nürnberger SPD wählt ein Jahr nach der verlorenen Oberbürgermeister-Wahl eine neue Spitze.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich spricht im Bundestag.
Die Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich spricht im Bundestag. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild
Nürnberg

Um den Parteivorsitz in der zweitgrößten Stadt Bayerns bewerben sich die Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich und der Stadtrat Nasser Ahmed. Auf der digitalen Jahreshauptversammlung am Samstag (10 Uhr) werden 200 stimmberechtigte Delegierte entscheiden, wer die Sozialdemokraten in der einstigen SPD-Hochburg Nürnberg führen soll.

Die 57-Jährige Heinrich sitzt seit 2013 im Bundestag. Der 32-jährige Ahmed ist seit 2014 Stadtrat in Nürnberg mit den Schwerpunkten Verkehr und Sport.

Die Wahl gilt als richtungsweisend nach dem Ende der Ära von SPD-Oberbürgermeister Ulrich Maly. Er hatte im vergangenen Jahr nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidiert. Stattdessen ging der Nürnberger SPD-Chef Thorsten Brehm ins Rennen und verlor gegen den heutigen Oberbürgermeister Marcus König von der CSU. Brehm erklärte daraufhin, den SPD-Parteivorsitz abzugeben.

Die zwei Kandidaten für Brehms Nachfolge an der Spitze der Nürnberger SPD sind bereits beide stellvertretende Parteivorsitzende. Während Heinrich eher zum Parteiestablishment zählt, könnte Ahmed nach Ansicht einer Reihe von Parteimitgliedern eher für den Aufbruch in eine neue Zeit stehen.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-144143/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen