Deggendorf schränkt wegen Corona Versammlungen weiter ein

Im Landkreis Deggendorf steigt die Zahl der Corona-Infektionen weiter. Die Behörden reagieren darauf mit zusätzlichen Einschränkungen bei Versammlungen sowie in Pflege- und Senioreneinrichtungen. Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Freitag laut Landesamt für Gesundheit (LGL) bei 312,2.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Deggendorf

Ab Samstag bis einschließlich 28. Dezember dürfen Versammlungen den Angaben nach nur noch maximal zehn Teilnehmer haben und längstens 60 Minuten dauern. Zudem ist dabei alles verboten, was das Abnehmen des Mund-Nasen-Schutzes erforderlich machen würde - also beispielsweise essen, trinken, rauchen oder das Benutzen von Trillerpfeifen.

In Pflege- und Senioreneinrichtungen darf nur noch immer dieselbe Person zu Besuch kommen, höchstens an vier Tagen und zudem nur gegen Vorlage eines maximal zwei Tage alten PCR-Corona-Tests.

Vergleichbare Maßnahmen gibt es im von der Corona-Krise besonders betroffenen Landkreis Regen. Dort lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 656,3. In den östlichen Landkreisen Niederbayerns sind die Infektionszahlen seit Wochen auf einem sehr hohen Niveau.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen