"Dahoam is dahoam" im "Komödienstadel": Gemeinsam in Hölle

Zum 60. Geburtstag holt sich das "Komödienstadel" im BR Fernsehen Verstärkung.
von  dpa

München - Zum 60. Geburtstag holt sich das "Komödienstadel" im BR Fernsehen Verstärkung. Schauspieler der TV-Serie "Dahoam is dahoam" spielen im Jubiläumsstück "Ein Bayer in der Unterwelt", das diesen Freitag und Samstag in München aufgezeichnet und am 20. Oktober um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Erzählt wird die Geschichte von Ludwig Gramschatzer, der in der Hölle landet und verzweifelt nach Wegen sucht, dort wieder herauszukommen. "Es geht natürlich auch in der Hölle um die Liebe", versprach Regisseur Thomas Stammberger am Donnerstag in München, aber "für einen Komödienstadel vielleicht noch eine Spur mehr Abenteuer".

Mit dabei sind bekannte Seriengesichter wie Ursula Erber, bei "Dahoam is dahoam" die Theresa Brunner, Bernhard Ulrich (Brauereibesitzer Hubert Kirchleitner) oder Tommy Schwimmer (Florian Brunner). In weiteren Rollen spielen Sophie Reiml, Holger M. Wilhelm, Werner Rom, Ferdinand Schmidt-Modrow und Hermann Giefer.

Damit sich die Zuschauer auf den Jubiläumsabend einstellen können, ist das Theaterstück auch Thema bei "Dahoam is dahoam". Pfarrer Brandl sucht in den Folgen vor dem 20. Oktober im Dorf Lansing nach Leuten, die in einem Laientheaterstück mitspielen möchten. Einige Einheimische sagen begeistert zu und fangen auch mit den Proben an.

Der Komödienstadel zeigt seit 1959 Theaterstücke in bairischer Mundart mit prominenten Darstellern wie Gustl Bayrhammer, Elmar Wepper, Liesl Karlstadt, Erni Singerl oder Max Grießer. Mehr als 140 Stücke wurden seitdem nach BR-Angaben inszeniert. Am 19. Oktober steigt im BR Fernsehen die Jubiläumsnacht mit fünf alten Komödien.