Dachstuhlbrand macht Doppelhaushälfte unbewohnbar

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Brand.
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Brand. © David Inderlied/dpa/Symbolbild
Nürnberg

Beim Brand einer Doppelhaushälfte in Nürnberg sind am Donnerstag zwei Bewohner verletzt worden. Sie kamen nach Angaben der Feuerwehr mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Zwei weitere Bewohner blieben demnach unverletzt. Die Haushälfte sei durch das Feuer so zerstört worden, dass sie nun unbewohnbar ist. 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte sei ein massiver Brand im Spitzboden und im darunterliegenden Wohngeschoss festgestellt worden. Das Feuer im Stadtteil Buchenbühl konnte den Angaben zufolge nach einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht und nach etwa einer Stunde gelöscht werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen