CSU-Geschäftsführer wechselt den Job

Tobias Schmidt (33) geht nach Berlin und hinterlässt eine große Leerstelle in der Fraktion.
von  Abendzeitung
Fraktionsgeschäftsführer Tobias Schmidt verlässt das Rathaus.
Fraktionsgeschäftsführer Tobias Schmidt verlässt das Rathaus. © bayernpress.com

Tobias Schmidt (33) geht nach Berlin und hinterlässt eine große Leerstelle in der Fraktion.

NÜRNBERG Schwerer Schlag für die Rathaus-CSU: Sie verliert ihren fähigsten Organisator! Tobias Schmidt (33), der bisher als Fraktionsgeschäftsführer die kommunale CSU-Politik entscheidend geprägt hat, verlässt das Rathaus. Er folgt seinem bisherigen Chef und wird persönlicher Mitarbeiter des neuen CSU-Bundestagsabgeordneten Michael Frieser in dessen Nürnberger Wahlkreisbüro.

Wer Schmidts Nachfolger wird, ist noch offen. Der neue Fraktionsvorsitzende Sebastian Brehm, der das Amt von Frieser übernommen hat, sucht händeringend nach Ersatz. Und das wird schwer. Denn ohne Schmidt lief in der Fraktion kaum etwas.

Großes Lob, auch vom politischen Gegner

Er war es, der in den vergangenen Jahren hauptsächlich die Arbeit der Rats-CSU koordiniert hat. Schmidt war immer präsent, bereitete die Ausschüsse vor, informierte die Stadträte, koordinierte deren Arbeit und sorgte als Pressesprecher der Fraktion vor allem auch dafür, dass die Öffentlichkeit darüber informiert wurde.

Über die Parteigrenzen hinweg genießt Schmidt, der auch Vorsitzender des Vorstadtvereins Nürnberg-Nord im Stadtteil Ziegelstein ist, einen guten Ruf. Sogar für SPD-Fraktions-Vize Christian Vogel ist er eines der ganz großen Talente im Rathaus. Deshalb war es für viele Beobachter nicht nachzuvollziehen, dass Schmidt bei der Stadtratswahl 2008 nicht angetreten ist.

Schmidt selbst war am Mittwoch für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. mir