Christliche Statue wird zu Waffe in Beziehungsstreit

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa
Passau

Eine christliche Holzstatue ist in einem Beziehungsstreit in Niederbayern zur Waffe umfunktioniert worden. Eine 56-Jährige habe ihrem Partner mit der Statue auf den Kopf geschlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt und blutete auf der Stirn. Den Streit der beiden Betrunkenen vom Dienstagnachmittag konnte auch die Polizei nicht schlichten. Die 56-Jährige musste die Wohnung in Passau verlassen, sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen