Chaosfahrt durch Haßfurt: Rentner baut acht Unfälle

Ein Autofahrer hat in Unterfranken acht Unfälle verursacht und ist einfach weitergefahren. Erst das filmreife Eingreifen eines Polizisten stoppte den Rentner.
von  dpa
In einem günstigen Moment zog ein Polizist den Schlüssel. (Symbolbild)
In einem günstigen Moment zog ein Polizist den Schlüssel. (Symbolbild) © imago images / Waldmüller

Haßfurt - Eine Fahrt voller Karambolagen: Im unterfränkischen Haßfurt hat ein 88-Jähriger mit seinem Auto innerhalb kurzer Zeit acht Unfälle verursacht, ohne sich um den Schaden zu kümmern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Mann ließ sich zunächst nicht stoppen und reagierte auch nicht auf Blaulicht, Martinshorn und Hupen durch Polizeistreifen. In einem günstigen Moment, als der Wagen nur Schrittgeschwindigkeit fuhr, gelang es einem Beamten schließlich, die Fahrertür des Pkw zu öffnen und den Zündschlüssel abzuziehen.

Verletzt wurde bei der Chaosfahrt niemand, den Schaden schätzt die Polizei auf 22.000 Euro. Der Führerschein des Rentners wurde sichergestellt.

Lesen Sie hier: Ingolstadt - Bewaffneter Mann bedroht Mitarbeiter im Rathaus