Busch führt weiter den Bayerischen Journalisten-Verband

Michael Busch bleibt Vorsitzender des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV). Bei der BJV-Landesversammlung konnte er sich am Samstag gegen Herausforderin Stefanie Heckel mit rund 61 zu 39 Prozent der Mitgliederstimmen durchsetzen. Busch ist Redakteur des "Fränkischen Tags" und führt den Verband seit acht Jahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
München

Heckel war bislang Schatzmeisterin des BJV. Die Redakteurin der "Allgäuer Zeitung" in Kempten kandidierte nach der verlorenen Vorsitzendenwahl erneut für diesen Posten. Zum neuen Schatzmeister wurde aber Jürgen Schleifer, Redakteur des BR-Fernsehens, gewählt.

Zu stellvertretenden BJV-Vorsitzenden wurden Andrea Roth und Wolfgang Grebenhof gewählt. Die BR-Journalistin Roth war bislang schon Stellvertreterin Buschs. Wolfgang Grebenhof ist aktuell auch noch stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes, der Redakteur der "Fränkischen Landeszeitung" will beim Bundesverband allerdings nicht noch einmal antreten. Die bisherige stellvertretende BJV-Vorsitzende Daniela Albrecht hatte nicht mehr kandidiert.

Wegen der Corona-Pandemie waren nur wenige BJV- Mitglieder vor Ort in München, die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren online zugeschaltet. Der BJV hat rund 6400 Mitglieder. Die Zahl der Mitglieder geht seit Jahren stark zurück, weil zu wenige junge Journalisten eintreten. Bei der Versammlung wurde deswegen entschieden, künftig eine verbilligte Schnuppermitgliedschaft anzubieten.

© dpa-infocom, dpa:210918-99-268760/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen