Bund der Steuerzahler prangert Verschwendung an

Der Bund der Steuerzahler in Bayern stellt am Dienstag (11.00 Uhr) sein jährliches Schwarzbuch der öffentlichen Verschwendung vor. Darin wird er einige Fälle aus dem Freistaat präsentieren, in dem Politik und Verwaltung seiner Ansicht nach auf fragwürdige Weise mit Steuereinnahmen umgegangen sind. Dabei geht es unter anderem um Kostenexplosionen bei Bau- und Verkehrsprojekten und um teure Fehlplanungen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Nürnberg/München

Im vergangenen Jahr hatte der Bund der Steuerzahler vor allem die viele Millionen Euro teuren Sanierungen der Neuen Pinakothek in München, des Deutschen Museums und des Staatstheaters Augsburg kritisiert, bei denen die Kosten aus dem Ruder gelaufen seien.

© dpa-infocom, dpa:211108-99-916701/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen