Brandmann neue Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen

Die 27-jährige Franziska Brandmann ist am Samstag in Erlangen zur neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen gewählt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Franziska Brandmann spricht beim Bundeskongress der FDP-Jugendorganisation "Junge Liberale".
Franziska Brandmann spricht beim Bundeskongress der FDP-Jugendorganisation "Junge Liberale". © Marvin A. Ruder/Junge Liberale/dpa
Erlangen

Auf dem Bundeskongress der FDP-Jugendorganisation erhielt sie bei der Wahl 182 der 197 Stimmen und damit ein Ergebnis von 92 Prozent. Brandmann hatte keinen Gegenkandidaten.  Die Politik-Wissenschaftlerin aus Grevenbroich folgt auf den FDP-Bundestagsabgeordneten Jens Teutrine, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

In ihrer Bewerbungsrede hatte Brandmann Forderungen an die eigene Partei für deren Beteiligung an der Bundesregierung aufgestellt. Die Partei dürfe nicht ihr liberales, freiheitliches Gesicht verlieren.

Es müsse einen Unterschied machen, wenn die FDP Teil der Koalition sei, sagte sie. Es brauche dringend eine Reform zur Unterstützung Studierender, die ein elternunabhängiges Bafög beinhalten müsse. "Wir werden die FDP in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren konstruktiv-kritisch begleiten und uns innerhalb der FDP für liberale Prinzipien und Überzeugungen einsetzen", sagte Brandmann.

Es sei der Nachwuchs-Organisation durchaus bewusst, dass die Regierungsbeteiligung die FDP auch zwingen werde, Kompromisse einzugehen. "Sie darf sich aber nicht in diesen verlieren", betonte Brandmann. "Daran müssen und werden wir sie erinnern."

© dpa-infocom, dpa:211113-99-984972/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen