Brand richtet mehr als 100 000 Euro Schaden an

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Oberegg

Bei einem Brand in Schwaben ist ein Wohnhaus stark beschädigt worden, keiner der Bewohner wurde verletzt. Das Feuer brach am Donnerstagmorgen in Oberegg (Landkreis Unterallgäu) aus, wie die Polizei mitteilte. Dort geriet zunächst ein Holzschuppen in Brand, die Flammen hätten rasch auf das nebenstehende Wohnhaus übergegriffen. Zum Zeitpunkt des Brandes sei niemand zuhause gewesen. Die Polizei vermutet, dass eine unsachgemäße Entsorgung von Ascheresten eines Kachelofens den Brand auslöste. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge mindestens 100 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen