Brand in Bauernhaus: 81-Jähriger wird durch Feuer geweckt

Ein 81-Jähriger ist von einem Feuer in seinem Bauernhaus in Oberrieden (Landkreis Unterallgäu) aufgeweckt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, suchte der Mann daraufhin Hilfe bei den Nachbarn. Das Feuer brach in der Stube aus. Die Flammen breiteten sich in der Nacht zum Sonntag durch die Holzbalkendecke und Fehlböden auch im ersten Stock aus. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf alte Stallungen des landwirtschaftlichen Anwesens und auf das Nachbarhaus übergriff. Der 81-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht. Der Wohnbereich im Erdgeschoss und das erste Stockwerk des Hauses wurden laut Polizei vollständig zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 100.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Oberrieden

© dpa-infocom, dpa:211205-99-262223/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen