Brand einer Halle in Oberbayern: Rund 500.000 Euro Schaden

Bei einem Brand einer Halle in Oberbayern ist ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro entstanden. Menschen seien durch das Feuer nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. In der Halle in Irschenberg (Landkreis Miesbach) waren landwirtschaftliche Maschinen untergebracht. Sie wurde zudem als Werkstatt genutzt. Die Halle stand am Samstagmittag in Flammen. Ein davor geparktes Auto fing ebenfalls Feuer. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Samstagabend an. Das Gebäude konnte demnach noch nicht betreten werden. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Hinweise auf Brandstiftung gibt es nach ersten Erkenntnisse der Beamten nicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Irschenberg

© dpa-infocom, dpa:211030-99-800753/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen